Fernwartung und vorausschauender Service sparen Energie und senken Heizkosten

 

(djd). Intelligente Technik fürs Zuhause macht den Alltag bequemer, sicherer und kostengünstiger. Das Licht nach Wunsch ein- oder ausschalten, die Rollläden schließen oder die Lieblingsmusik abspielen: All das wird heute wie selbstverständlich per Sprachbefehl oder mit der passenden Smartphone-App erledigt. Vielfach helfen solche Anwendungen dabei, Energie zu sparen und etwas fürs Klima zu tun – beispielsweise mit einer bedarfsgerechten Steuerung der Heizung. So drehen einige Systeme selbsttätig die Temperatur herunter, wenn gerade die Fenster im Haus zum Lüften geöffnet sind. Auf diese Weise wird durch die smarte Heizung nicht unnötig Heizenergie verschwendet.

 

Paar steuert smarte Heizung per App
Ein Blick in die App genügt: Mit smarter Technik hat man die Heizungsanlage stets im Blick.
Foto: djd/Vaillant/FUENF6/Joachim Stretz

 

Die Wunschtemperatur bequem regeln

*
Egal ob im Neubau oder bei der Modernisierung älterer Gebäude: Wenn eine neue Heizung wie eine Wärmepumpe installiert wird, ist dies ein guter Zeitpunkt, gleichzeitig auf smarte Technik zu setzen. Das steigert die Effizienz der Anlage, sorgt für einen noch zuverlässigeren Betrieb und senkt obendrein die Kosten. So haben die Bewohner den Verbrauch ständig im Blick und können mit flexiblen Temperaturanpassungen und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmten Profilen den Komfort erhöhen sowie Energie sparen. Auch von unterwegs können Nutzer etwa der myVaillant-App stets auf ihre Anlage zugreifen. Auf diese Weise lässt sich beispielsweise die Uhrzeit, zu der morgens das Bad angenehm vorgewärmt sein soll, unkompliziert einstellen. Und wenn man übers Wochenende spontan unterwegs ist, lässt sich mit einem Fingertipp die Abwesenheitsfunktion aktivieren, um Energie zu sparen. Unter www.vaillant.de** gibt es ausführliche Informationen zu modernen Heizsystemen, die App ist kostenlos sowohl für iOS als auch Android verfügbar.

 

Smarte Heizung per App steuern
Selbst von unterwegs lässt sich die Wunschtemperatur per App steuern.
Foto: djd/Vaillant/FUENF6/Joachim Stretz

 

Automatisierter Service schützt vor Ausfällen

Selbst der regelmäßige Heizungsservice lässt sich heute zu großen Teilen digital erledigen. Per Fernwartung, die vorher von den Anlagenbesitzern autorisiert wird, hat der Fachhandwerker jederzeit die Anlage im Blick. Eine vorausschauende Wartung (auf Englisch: „Predictive Maintenance“) schützt vor Defekten, mögliche Funktionseinschränkungen wie ein Wassermangel werden frühzeitig erkannt. Die Anlage meldet sich per App, noch bevor es zu einer Störung kommt. Das spart Zeit und Geld, für die Heizungsbesitzer ebenso wie für die Handwerker. Denn im Servicefall wissen sie schon vorab, was zu tun ist, und können alle benötigten Ersatzteile gleich mitbringen.

 

Fernwartung für die smarte Heizung
Die Fernwartung der Heizung durch Profis schützt vor Defekten.
Foto: djd/Vaillant/FUENF6/Joachim Stretz

 

Smarte Heizung mit Fernwartung

*
Die Energiepreise steigen – was tun? Smarte Technik bei der Heizungsanlage sorgt für ein wohlig warmes Heim und hilft gleichzeitig, Energie zu sparen. Bewohner haben den Verbrauch ständig im Blick und können flexibel Temperaturanpassungen vornehmen. Mit der myVaillant-App etwa können Nutzer auch von unterwegs auf ihre Anlage zugreifen. Selbst die Wartung und Pflege der Heizung lässt sich heute zu großen Teilen digital erledigen. Per Fernwartung kann der Fachhandwerker die Heizungsfunktionen betreuen. Bei möglichen Funktionseinschränkungen wie einem Wassermangel meldet sich die Heizung von allein. Unter www.vaillant.de** gibt es ausführliche Informationen, die App ist kostenfrei für iOS und Android erhältlich.