Hochwertiges und langlebiges Echtholz wertet die Terrasse dauerhaft auf

 

(djd). Raus aus dem Alltag, rein ins Grüne: Der Garten avanciert in der warmen Jahreszeit zum Lieblingsort für die gesamte Familie. Bequeme Loungemöbel, eine Outdoorküche, Wasserzonen und jede Menge Freiraum für Spaß und Spiel sorgen dafür, dass der private Outdoorbereich mittlerweile so manchem Reiseziel den Rang abläuft. Mit einer hochwertigen und gleichzeitig natürlichen Einrichtung, etwa aus Echtholz, wird das süße Nichtstun noch schöner. Ganz oben auf der Wunschliste steht dabei für viele Hauseigentümer die Neugestaltung der Terrasse.

 

Terrasse mit Echtholz
Das süße Nichtstun mit der Familie genießen: Die Terrasse avanciert in der warmen Jahreszeit zum Lieblingsort.
Foto: djd/kebony.de

 

Natürliches Ambiente mit hoher Robustheit

*
Verwitterte Holzdielen oder lose Bodenplatten können den Gesamteindruck des Freiluftwohnzimmers empfindlich trüben. Doch mit welchem Bodenbelag lässt sich die Terrasse attraktiv und gleichzeitig langlebig gestalten? Holz als natürliches Baumaterial ist für viele dabei der Favorit, bringt aber auch vermeintlich viel Pflegeaufwand mit sich. Dabei gibt es Möglichkeiten, die positiven Eigenschaften des nachwachsenden Rohstoffs wie die ansprechende Haptik und Optik mit einem hohen Maß an Robustheit und Witterungsbeständigkeit zu verbinden. Aus Norwegen stammt das umweltfreundliche, patentierte Verfahren etwa für Kebony-Dielen: Durch die Behandlung mit einer biologischen Flüssigkeit wird die Zellstruktur permanent gestärkt, sodass sich die Materialeigenschaften dauerhaft verbessern. Aus nachhaltigem Holz wird eine attraktive Alternative zu tropischen Harthölzern. Die Dielen für Holzfassaden sind besonders langlebig, abzulesen an der langen Garantiezeit von bis zu 30 Jahren, und benötigen außer einer gelegentlichen Reinigung keine zusätzliche Behandlung.

 

Terrasse mit Echtholz
Bequeme Möbel und ein hochwertiger Bodenbelag auf der Terrasse verleihen dem Garten ein behagliches Ambiente.
Foto: djd/kebony.de

 

Beratung und Montage durch Holzprofis

Mit der natürlichen Oberfläche mit sichtbaren Ästen fügen sich etwa die Dielen der Character-Serie harmonisch in die umgebende Bepflanzung ein. Sie werden aus FSC-zertifiziertem Holz gefertigt und enthalten Astanteile für ein naturnahes, uriges Ambiente. Das Material wirkt warm und wird doch bei Sonneneinstrahlung nicht so heiß, dass die Bewohner sie nicht mehr barfuß betreten könnten. Unter www.kebony.de** gibt es weitere Informationen, erhältlich ist das Holz bundesweit im Holzfachhandel. Tipp: Geeignete Ansprechpartner für die eigene Planung sind die Mitglieder des Kebony Pro Teams. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk professioneller Verarbeiter, die in der Verarbeitung und Montage der langlebigen Qualitätsholz-Produkte geschult und zertifiziert sind.

 

Terrasse mit Echtholz
Das Echtholz ist witterungsbeständig, langlebig und der perfekte Belag für die Holzterrasse.
Foto: djd/kebony.de

 

*
Mit einer hochwertigen Einrichtung wird der Garten noch gemütlicher. Holz als Naturmaterial ist dabei besonders beliebt – bringt aber auch vermeintliche Nachteile wie Pflegebedarf und Witterungsanfälligkeit mit sich. Doch neuartige Materialien sorgen dafür, dass Wind und Wetter den Terrassendielen nichts mehr anhaben können. Aus Norwegen stammt das umweltfreundliche, patentierte Verfahren etwa für Kebony: Die Echtholzdielen für Holzterrassen sind besonders langlebig, abzulesen an der langen Garantiezeit von bis zu 30 Jahren, und benötigen außer einer gelegentlichen Reinigung keine zusätzliche Behandlung. Mit der natürlichen Oberfläche fügen sich zum Beispiel die Holzdielen der Kebony-Character-Serie harmonisch in die umgebende Bepflanzung ein.

 

Terrasse mit Echtholz
Das umweltfreundlich verarbeitete Holz überzeugt optisch wie auch haptisch und wird im Sommer nicht zu heiß.
Foto: djd/kebony.de