Fliesenflächen eigenhändig den letzten Schliff verleihen

 

(djd). Fliesen sind langlebige und pflegeleichte Alleskönner. Für die Terrasse sind sie ebenso geeignet wie für Innenräume. Sie verschönern Wände oder Böden, im Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung schaffen sie ein behagliches Ambiente. Mit Spaß am Selbermachen und etwas Geschick lassen sich Fliesenflächen heute mühelos selbst verlegen. Anwenderfreundliche Materialien und Fugenmassen machen es möglich. Neben der Fliese prägen insbesondere die Fugen die optische Wirkung. Ob stilvoll Ton in Ton oder ausdrucksstark mit einem bewussten Farbkontrast zu den Fliesen.

 

verfugen von Fliesen mit Fugenmassen
Feine Fugen: Mit den passenden Materialien lassen sich attraktive Fliesenflächen einfach selbst gestalten.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Philipp Kudella

 

Das passende Fugenmaterial finden

*
Erfahrene Heimwerker wissen, dass beim Verfugen noch einiges schiefgehen kann. Beim Anrühren der Fugenmasse kommt es auf die richtige Wassermenge und die Temperatur ebenso an wie auf das genaue Anmischverhältnis. Um es Selbermachern einfacher zu machen, gibt es heute Fugenmassen, die sich ganz unkompliziert verarbeiten lassen. Für Wand oder Boden, für Fliesen ebenso wie für Naturstein ist etwa die Flexfuge Universal von Knauf geeignet. Durch den hohen Anteil an Kalksteinmehl ist die Fuge besonders fein und kann selbst empfindliche Fliesenbeläge nicht zerkratzen. Mit 14 unterschiedlichen Farben lässt sich der Ton passend zur jeweiligen Fliese auswählen, die Breite der Fuge kann dabei zwischen einem und 20 Millimeter betragen. Für noch breitere Fugen bietet sich beispielsweise die Flexfuge Bodenspezial an, mit ihr lassen sich die Fugen von großformatigen oder unregelmäßigen Platten einfach im Gießverfahren füllen.

 

Fugenmassen für Fliesen
Direkt startklar: Gebrauchsfertige Fugenmaterialien können direkt aus dem Eimer verarbeitet werden.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Philipp Kudella

 

Gebrauchsfertige Fugenmassen für Selbermacher

Wer es sich noch einfacher machen möchte oder bei wenig Erfahrung auf Nummer sicher gehen will, findet neuerdings ebenfalls im Baumarktregal praktische, gebrauchsfertige Fugenmassen. Sie können direkt aus dem Eimer ganz ohne vorheriges Anmischen verarbeitet werden. Bei der Flexfuge Smart von Knauf etwa entfällt außerdem das Einschlämmen der kompletten Oberfläche. Durch die spezielle Konsistenz lässt sich die Fugenmasse einfach aufbringen, unmittelbar danach kann man die Fliesen bereits von überschüssigem Material reinigen. Ins Auge springen zudem die verschiedenen intensiven Farben wie Schwarz. Unter www.verfliesen.de** etwa gibt es viele weitere Informationen, nützliches Fachwissen und Videos rund um das richtige Fliesen und Verfugen. Tipp: Gebrauchsfertige Massen sind auch sehr gut für Reparaturarbeiten geeignet, wenn zum Beispiel nur einzelne Fliesen zu ersetzen sind.

 

Schickes Bad dank Fugenmassen
Neue Fliesen verleihen dem Bad ein behagliches und stilvolles Ambiente.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Stefan Ernst

 

*
Fliesen verschönern Wände und Böden, sie sind als Belag für Innen ebenso geeignet wie für Außen. Mit etwas Geschick können Selbermacher heute Fliesenflächen mühelos selbst gestalten. Neben der Fliese kommt es dabei vor allem auf das Fugenmaterial an. Optisch ansprechend und einfach zu verarbeiten soll es sein. Für Wand oder Boden, für Fliesen ebenso wie für Naturstein ist etwa die Flexfuge Universal von Knauf geeignet. Noch einfacher geht es mit gebrauchsfertigen Materialien wie der Flexfuge Smart, die direkt aus dem Eimer aufgetragen wird. Erhältlich sind die verarbeitungsfreundlichen Fugenmassen in vielen Baumärkten, unter www.verfliesen.de** etwa gibt es weitere nützliche Verarbeitungstipps und Videos rund um das richtige Fliesen und Verfugen.

 

Fliesen verfugen mit Fugenmassen
Flexible Fugenmaterialien eignen sich für alle Fliesenarten und Natursteine.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Stefan Ernst