Mähroboter-Randplatten ermöglichen eine gleichmäßige Pflege des grünen Teppichs

 

(djd). Wer mähen lässt, hat mehr von der entspannten Freizeit im Garten. Aus diesem Grund werden Mähroboter immer beliebter. Sie sorgen selbsttätig für einen jederzeit gepflegten grünen Teppich, der zudem durch das Mulchen permanent eine frische Nährstoffzufuhr erhält. Das Hantieren mit dem Mäher kann sich der Gartenbesitzer in Zukunft sparen und sich somit umso mehr auf die schönen Dinge in seiner freien Zeit konzentrieren – wenn nicht die Problemzonen an den Rändern des Rasens wären. Obwohl sich die automatischen Rasenmäher Mauern, Palisaden oder Zäunen annähern, können sie oftmals nicht bis an die Kante heranfahren. Das Ergebnis sind unschöne Ränder, die schließlich wieder per Hand gekürzt werden wollen. Mähroboter-Randplatten können hier schnell und effektiv Abhilfe schaffen.

 

Mähroboter-Randplatten stoppen den Mähroboter
Saubere Kante: Der Randstein sorgt mit seiner Aufkantung für eine saubere Trennung zum Beispiel zwischen Rasenfläche und Beet oder Gehweg.
Foto: djd/Christoph Betonwaren

 

Einfach und schnell zu verlegen

*
Wer es gar nicht erst zum Wildwuchs an den Rasenkanten kommen lassen will, kann es sich und dem Mähroboter jetzt einfacher machen. Die spezielle Mähroboter-Randplatte mit ihrer Breite von 24 Zentimetern ermöglicht es, in Verbindung mit den meisten Mähroboter-Modellen, dass das Grün bis zur letzten Kante einen sauberen Schnitt erhält. Zuerst verlegt der Gartenbesitzer dafür das unterirdische Begrenzungskabel des Mähroboters und orientiert sich dabei an den jeweiligen Herstellerangaben zur nicht gemähten Randfläche. Anschließend lässt sich unkompliziert und schnell die Mähroboter-Randplatte an den Rändern und vor Hindernissen auslegen. Dazu genügt ein stabiler Untergrund mit Splitt, ein Fundament ist meist nicht notwendig. Unter www.christoph-betonwaren.de** gibt es mehr Tipps dazu sowie eine Kontaktmöglichkeit, um Bezugsquellen und Fachhändler vor Ort zu erfragen. Praktisch: Rundungen der Rasenfläche oder Kurven lassen sich mit der Randplatte ebenfalls darstellen, darüber hinaus ist sie für Mähtraktoren geeignet. Mit den erhältlichen Farbtönen Grau, Anthrazit, Toscana, Mediterran und Weiß passen die Platten harmonisch zu unterschiedlichen Gestaltungsstilen.

 

Mähroboter-Randplatten an einem Weg
Randbereiche oder Bögen, die direkt an Mauern, Palisaden oder Zäune anschließen, sind für die meisten Mähroboter nicht zu erreichen. Randplatten sorgen hier für Abhilfe.
Foto: djd/Christoph Betonwaren

 

Beet und Rasen sauber trennen

Neu ist zudem ein Mähroboter-L-Randstein. Er sorgt mit seiner Aufkantung für eine saubere Trennung zum Beispiel zwischen Rasenfläche und Blumenbeeten. Dem Mähroboter bleiben dabei ebenfalls 24 Zentimeter zum Befahren, sodass die meisten gängigen Fabrikate den Rasen komplett abmähen können. Hochkant eingebaut (Höhe: 29 Zentimeter) kann der Randstein in L-Form für die Befestigung kleiner Böschungen oder zum Verlegen unter Stabgitter-Zaunfeldern genutzt werden. Ebenso ist er als Winkel-Stufen-Element geeignet.

 

Mähroboter-Randplatten grenzen Rasenfläche ab
Schluss mit Wildwuchs am Übergang zu Beeten oder Gartenmauern: Die Randplatte erlaubt Mährobotern einen sauberen Schnitt.
Foto: djd/Christoph Betonwaren

 

Mähroboter-Randplatten halten den Mäher im Zaum

*
Mähroboter sorgen selbsttätig für einen jederzeit gepflegten Rasen. Allerdings haben sie ihre Probleme, wenn das Grün direkt an Mauern, Palisaden oder Zäune angrenzt. Hier lassen sie Grashalme stehen, die anschließend doch wieder per Hand gekürzt werden müssen. Für Abhilfe sorgt eine Mähroboter-Randplatte. Sie wird einfach an den Rändern des Rasens verlegt und ermöglicht mit ihrer Breite von 24 cm in Verbund mit den meisten Robotern sauber geschnittene Kanten. Neu ist zudem ein Mähroboter-L-Randstein, der mit seiner Aufkantung Rasenflächen und Blumenbeete voneinander abtrennt. Ebenso ist der Randstein als Mini-L-Stein geeignet, hochkant (Höhe 29 cm) lassen sich mit ihm kleine Böschungen befestigen. Unter www.christoph-betonwaren.de** gibt es mehr Details und Bezugsquellen.