Beim Frühjahrputz die Sonnenschutzsysteme nicht vergessen

 

(djd). Wenn die Temperaturen wieder wärmer werden, ist es höchste Zeit, Rollläden und Sonnenschutzsysteme einer gründlichen Pflegekur zu unterziehen, damit sie im Hochsommer wieder Höchstleistungen vollbringen können und helfen, in den Innenräumen einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Sonnenschutzsysteme
Rechtzeitig vor Beginn der warmen Jahreszeit werden der Garten, die Terrasse und Co. auf Vordermann gebracht. Dabei sollten auch die Rollläden gereinigt und gepflegt werden.
Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

 

Milde Reinigung

*
Auch wenn die außen liegenden Beschattungslösungen für einen Einsatz bei jeder Witterung gewappnet sind, kann sich während der kalten Jahreszeit viel Staub und Schmutz auf den Lamellen ansammeln. „Rollläden sollten immer mit Vorsicht behandelt werden. Zur Reinigung genügt ein Handfeger mit weichen Borsten. Führungsschienen und Rollladenpanzer sollten gründlich mit einem feuchten Tuch gesäubert werden, damit Ablagerungen sich nicht dauerhaft festsetzen können“, empfiehlt Experte Steffen Schanz vom gleichnamigen Hersteller für moderne Beschattungslösungen aus dem Schwarzwald. Unter www.rollladen.de** gibt es noch weitere Tipps für den Frühjahrsputz an den Sonnenschutzsystemen. Vom Hochdruckreiniger und von harten Bürsten raten Fachleute dagegen ab, da sie die Lamellen oder die Mechanik der Rollläden beschädigen könnten. Gegen hartnäckige Flecken helfen ein weicher Schwamm und milde Seifenlauge.

 

Sonnenschutzsysteme
Die Rollläden schützen die Innenräume vor Witterungseinflüssen, aber deren Spuren auf Lamellen und Co. müssen auch regelmäßig beseitigt werden.
Foto: djd/Schanz Rollladensysteme/Katrin Lamparth

 

Gründliche Wartung

Natürlich gehört zum sorgfältigen Rollladencheck im Frühjahr auch eine Überprüfung der Funktion. Ist ein lästiges Quietschen zu hören, wenn die Sonnenschutzsysteme bewegt werden, helfen spezielle Öle und Sprays aus dem Fachhandel. Herkömmliche Öle und Fette könnten den Schmutz noch zusätzlich anziehen und Ablagerungen begünstigen. Zudem hilft eine regelmäßige Wartung, um kleinere Schäden rechtzeitig zu entdecken und Führungsschienen dauerhaft in Schwung zu halten. Dabei ist auch Gelegenheit, den Bedienkomfort zu erhöhen und einen automatischen Antrieb von Rollladen und Co. nachzurüsten, um künftig die Sonnenschutzsysteme per Knopfdruck, Sensor, App oder Zeitschaltuhr steuern zu können. Auf diese Weise lassen sich die Energiekosten senken und das Wohlfühlambiente im eigenen Zuhause nachhaltig steigern.

 

Sonnenschutzsysteme
Die alljährliche Pflegekur der Beschattungslösungen ist eine gute Gelegenheit, einen automatischen Antrieb nachzurüsten.
Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

 

*
Schnee, Eis und Frost haben nicht nur im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon deutliche Spuren hinterlassen, sondern auch an den Sonnenschutzsystemen. Daher sollten auch Rollläden und Beschattungslösungen beim alljährlichen Frühjahrsputz besondere Beachtung geschenkt werden. Fachmann Steffen Schanz vom gleichnamigen Hersteller aus dem Schwarzwald rät dabei zu milden Reinigungsmitteln, da der Hochdruckreiniger Schäden an Mechanik und Lamellen der Sonnenschutzsysteme verursachen kann. Unter www.rollladen.de** gibt es spezielle Expertentipps für Reinigung und Pflege. Werden die Beschattungslösungen regelmäßig kontrolliert und gewartet, sorgen sie dauerhaft für angenehme Raumtemperaturen in jeder Jahreszeit.

 

Sonnenschutzsysteme
Garten, Terrasse und Pool werden vor der warmen Jahreszeit sorgfältig gereinigt und gepflegt. Wichtig ist der Frühjahrscheck aber auch bei den Rollläden.
Foto: djd/Schanz Rollladensysteme