Glas spielt in der zeitgemäßen Architektur eine weiter wachsende Rolle

 

(djd). Glas ist ein echtes Multitalent in der Architektur: Es lässt Räume großzügiger und freundlicher erscheinen, holt viel Tageslicht ins Gebäude und löst die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereiche optisch auf. Gerade in der heutigen Architektur, die mit offenen Flächen häufig an Lofts erinnert, kann der Werkstoff besondere Akzente setzen und dem Zuhause ein Gefühl der Leichtigkeit geben. Glasvorbauten wie Wintergärten und mehrgeschossige Foyers zum Beispiel lassen Innenräume noch wohnlicher erscheinen – direkt beim Neubau oder auch später bei Verschönerungen und Erweiterungen. Wohnen mit Ausblick:

 

Wohnen mit Ausblick
Wohnen mit Ausblick: Glas spielt in der modernen Architektur eine weiter wachsende Rolle.
Foto: djd/Uniglas/Jan Marc Specklin

 

Für ein großzügiges Raumgefühl

*
Große Fensterflächen verbinden das Zuhause optisch mit der Natur. Dank moderner Mehrfachfenster mit hoher Dämmleistung erfüllt die Verglasung bei allen ästhetischen Vorteilen gleichzeitig die heutigen Anforderungen an die Energieeffizienz. Auch für die Innengestaltung ist der transparente und vielseitige Werkstoff gefragt. Fast alles, was das Zuhause ansprechender macht, lässt sich aus dem vielseitigen Material herstellen – Treppen, Trennwände, Duschen und sogar Möbelstücke. So können etwa Schiebetüren und Raumtrenner aus Glas den Innenbereich strukturieren, ohne eng begrenzte und dunkle Räume zu schaffen. Bei Eigenheimen mit einer Galerie schaffen Glasgeländer und Brüstungen ein Gefühl der Freiheit. Damit neben der Optik auch die Sicherheit überzeugt, verfügen beispielsweise Geländer des Herstellers Uniglas über eine zuverlässige Absturzsicherung. Optische Akzente setzt ebenso eine Treppe mit Stufen aus transparentem Verbundsicherheitsglas, bei denen man mit jedem Schritt scheinbar im Raum schwebt.

 

Wohnen mit Ausblick
Auch im Innenbereich etwa für transparente Schiebetüren und Raumteiler macht Glas eine elegante Figur.
Foto: djd/Uniglas

 

Mit Glas Innenräume verschönern

Praktisch sind Glaselemente auch als langlebige und einfach zu reinigende Wandoberflächen für vielfältige Zwecke, vom Arbeitsbereich in der Küche bis zum Badezimmer. Dort verbinden Ganzglasduschen barrierefreien Komfort mit einem hohen Maß an Hygiene, zudem sind sie besonders einfach zu pflegen. Weitere Anregungen und Gestaltungsbeispiele finden sich zum Beispiel unter www.glass-at-home.de** sowie bei Fachbetrieben vor Ort. Eine funktionale und gleichzeitig optisch ansprechende Lösung sind Glasschiebetüren als Abtrennung für Wandschränke. Zudem lässt sich der Werkstoff individuell veredeln. Lackiertes Glas schafft farbige Highlights, ob vorproduziert in verschiedenen Standardfarbtönen oder im persönlichen Wunschton gefertigt. Zu weiteren Möglichkeiten der individuellen Glasveredelung zählen Sandstrahlungen, Dekore, aufgedruckte Ornamente oder auch Fotomotive.

 

Wohnen mit Ausblick
Beim Bauen mit Glas gehen Innen- und Außenbereiche fließend ineinander über.
Foto: djd/Uniglas/Jan Marc Specklin

 

*
Glas spielt in der zeitgemäßen Architektur eine wesentliche Rolle. Das traditionelle Baumaterial lässt Räume größer und freundlicher erscheinen. Dank moderner Mehrfachfenster mit hoher Dämmleistung erfüllt die Verglasung dabei heutige Anforderungen an die Energieeffizienz. Auch für die Innengestaltung ist der transparente und vielseitige Werkstoff gefragt, beispielsweise als Schiebetüren und Raumtrenner ebenso wie für gläserne Brüstungen und transparente Treppenstufen, die förmlich im Raum zu schweben scheinen. Im Badezimmer verbinden Ganzglasduschen barrierefreien Komfort mit einem hohen Maß an Hygiene, zudem sind sie einfach zu pflegen. Weitere Tipps und Gestaltungsbeispiele finden sich etwa unter www.glass-at-home.de** sowie bei Fachbetrieben vor Ort.