Fliesen im XXL-Format lassen sich heute problemlos selbst verlegen

 

(djd). Sie bringen einen edlen Look in jeden Raum und lassen kleinere oder ungünstig geschnittene Zimmer großzügiger wirken: XXL-Fliesen mit Kantenlängen von 60 bis 120 Zentimetern werden immer beliebter. Selbst Platten mit einer Einzelfläche von drei bis vier Quadratmetern sind heute keine Seltenheit mehr. Sowohl an den Wänden als auch auf dem Boden schaffen die großformatigen Fliesen eine ruhige und aufgeräumte Optik, vor allem dank des geringen Fugenanteils bei der Verlegung. Bei einer niedrigen Decke führen rechteckige Großfliesen in vertikaler Ausrichtung dazu, dass der Raum höher wirkt. Bei eher schmalen Grundrissen sorgt ein horizontales Verlegemuster für eine großzügigere Optik.

 

XXL-Fliesen im Bad
Neue Großfliesen für Wände und Boden machen mehr aus einem Badezimmer. Das Verlegen gelingt mit der passenden Anleitung auch in Eigenregie.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Stefan Ernst

 

Kein Abrutschen: Kleber sorgt für sicheren Halt an der Wand

*
Lange Zeit haben sich nur erfahrene Heimwerker ans Verlegen der extragroßen Fliesen getraut, da ihre Verarbeitung als kompliziert und anspruchsvoll galt. Das hat sich geändert. Zum einen, weil es immer mehr gute Anleitungen gibt, zum anderen aber auch, weil die Verarbeitung der Produkte einfacher und komfortabler wird. Gerade bei den Großfliesen mit ihrem größeren Gewicht kommt es auf einen sicheren Halt an. Deshalb ist es wichtig, beim verwendeten Fliesenkleber auf eine hohe Standfestigkeit zu achten. Für viele Fliesenarten geeignet ist beispielsweise der Knauf Flexkleber* Leicht. Er bindet besonders schnell ab und ist standfest. Damit können Heimwerker auch großformatige Wandfliesen mühelos verlegen, weil ein Abrutschen von der Wand durch den Kleber zuverlässig verhindert wird.

 

XXL-Fliesen verkleben
Mit dem passenden Kleber gelingt das Verlegen der XXL-Fliesen sicher und komfortabel.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Stefan Ernst

 

Gebrauchsfertige Fugen

Abgerundet wird der Look der neuen Fliesenwand oder des frischen Bodenbelags mit der passenden Fuge – wahlweise Ton in Ton oder mit einer auffälligen Kontrastfarbe als Blickfang. Praktisch sind gebrauchsfertige, flexible Fugen, die nicht erst im korrekten Verhältnis angemischt werden müssen, sondern sich direkt aus dem Eimer verarbeiten lassen. Aufgrund der speziell eingestellten Konsistenz wird die Fugenmasse mit einer Kelle in die Fugen gedrückt, überschüssige Mengen kann man ebenso unkompliziert beseitigen. Erhältlich sind die Materialien in Baumärkten, unter www.verfliesen.de** gibt es viele weitere Tipps, Anleitungen zum richtigen Verfliesen und erklärende Videos. Um einen Materialengpass zu vermeiden, sollte man mindestens zehn Prozent mehr Fliesen einkaufen, als verlegt werden sollen. Was übrig bleibt, kann später auch für Reparaturen verwendet werden.

 

XXL-Fliesen im Bad
XXL-Fliesen lassen knapp geschnittene Bäder deutlich großzügiger wirken.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte/Stefan Ernst

 

*
Großformatige Fliesen sind angesagt – und zwar nicht nur bei der Badgestaltung. Sowohl an Wänden als auch auf dem Boden schaffen die XXL-Platten eine ruhige und aufgeräumte Optik. Da die Verarbeitung der Produkte immer einfacher und komfortabler wird, können Heimwerker die großen Fliesen in Eigenregie verlegen. Gut geeignet ist etwa der Knauf Flexkleber* Leicht. Er bindet schnell ab und ist besonders standfest. Somit wird ein Abrutschen der Fliesen von der Wand zuverlässig verhindert. Praktisch sind zudem gebrauchsfertige Fugenmassen. Sie müssen nicht mehr angemischt werden, sondern werden direkt aus dem Eimer mit der Kelle in die Fuge gedrückt. Unter www.verfliesen.de** etwa gibt es Anleitungen zum richtigen Verfliesen und erklärende Videos.

 

XXL-Fliesen verfugen
Mit der passenden Fugenmasse erhält der neue Bodenbelag seinen gelungenen Abschluss.
Foto: djd/Knauf Bauprodukte