Gewächshäuser im viktorianischen Stil werten den Garten auch optisch auf

 

(djd). Ein Gewächshaus im eigenen Garten hat zahlreiche Vorteile: Man kann frisches Obst und Gemüse ganzjährig anbauen und ernten. Mit einer Heizung können Pflanzen auch im Winter gezüchtet werden. Und die Aussaat von Setzlingen ist bereits im Frühling möglich, plötzlicher Frost kann ihnen drinnen nichts anhaben. Viele Gemüsesorten oder auch Pflanzen sind sogar auf eine warme Umgebung angewiesen, mit einem Gewächshaus eröffnen sich also ganz neue Möglichkeiten. Wer kann, sollte es nach Süden ausrichten, so bekommt es stets ausreichend Sonnenlicht ab. Bei der Art des Gewächshauses hat man heute die Qual der Wahl: Eine schicke Konstruktion kann das heimische Grün entscheidend aufwerten. Gewächshäuser im viktorianischen Stil bilden hier wohl die Spitze der Ästhetik.

 

Gewächshäuser im viktorianischen Stil
Traumhaftes Grundstück mit Seeblick, in das sich das Gewächshaus im viktorianischen Stil perfekt einpasst.
Foto: djd/Burford the British Style

 

Gewächshäuser im viktorianischen Stil

*
Schon die alten Römer erstellten Gewächshäuser, um ihre Pflanzen zu schützen und wachsen zu lassen. Den Maßstab für Stil und Eleganz setzen allerdings die englischen Gewächshäuser aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Ein viktorianisches Gewächshaus mit viel Glas und Gusseisen fasziniert auch heute noch. Charakteristisch sind stets ein elegantes Äußeres wie Inneres sowie viel eindringendes natürliches Licht. Die Häuser sind ausreichend hoch, damit auch exotische Baumfarne oder tropische Palmen dort Platz finden. Ein Hersteller für solche Gewächshäuser ist beispielsweise Hartley Botanic. Typisch sind hier die stabilen, gleichzeitig leichten Streben und Profile aus hochwertigem, pulverbeschichtetem Aluminium. Bevor das neue Gewächshaus im Garten steht, wird es mit dem Kunden bis ins Detail geplant. Unter www.britishstyle.info** finden sich viele Inspirationen, die sich ganz den eigenen Vorstellungen und Anforderungen anpassen lassen. Alle Häuser werden nach Kundenwunsch im Norden Englands handgefertigt. Das Team des Herstellers informiert über jeden Bauabschnitt und sorgt auch für einen schnellen und reibungslosen Aufbau im heimischen Grün.

 

Gewächshäuser im viktorianischen Stil
Genau wie die Vorbilder aus dem 19. Jahrhundert sind die Gewächshäuser im viktorianischen Stil solide gebaut.
Foto: djd/Burford the British Style

 

In einem Gewächshaus fühlt sich auch der Mensch wohl

Im Hinblick auf Schnecken und Ungeziefer spielt das Gewächshaus ebenfalls seine Vorteile aus: Besitzer können durch den Einsatz von natürlichen Schädlingsbekämpfern wie der Florfliege auf Pflanzenschutzmittel verzichten. Aber nicht nur Pflanzen fühlen sich in einem Gewächshaus wohl, auch für den Menschen bietet es sich als Rückzugsort an. Mit einer gemütlichen Sitzgelegenheit genießt man selbst bei Regen den Tag im Garten. Dafür sollte das Gewächshaus dann aber auch eine entsprechende Wohlfühlgröße haben.

 

Gewächshäuser im viktorianischen Stil
Gewächshäuser im rustikal-viktorianischen Stil: Sie führen die große Tradition der britischen Gartenkultur des 19. Jahrhunderts fort und sind zugleich multifunktional.
Foto: djd/Burford the British Style

 

*
Ein Gewächshaus im Garten hat viele Vorteile. Vor allem kann man frisches Obst und Gemüse ganzjährig anbauen und ernten. Den Maßstab für Stil und Eleganz von Gewächshäusern setzen englische Modelle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, ein viktorianisches Gewächshaus mit viel Glas und Aluminiumguss fasziniert auch heute noch. Charakteristisch sind das elegante Äußere wie Innere sowie viel eindringendes natürliches Licht. Beim Hersteller Hartley Botanic etwa sind die stabilen, gleichzeitig leichten Streben und Profile aus hochwertigem Aluminium typisch. Bevor das Gewächshaus im Garten steht, wird es mit dem Kunden bis ins Detail geplant. Unter www.britishstyle.info** gibt es Inspirationen, die sich den eigenen Vorstellungen anpassen lassen.

 

Gewächshäuser im viktorianischen Stil
Die Struktur der Gewächshäuser ist klar, geordnet, praktisch und vor allem von langer Lebensdauer, Wind und Wetter können den Häusern über Jahrzehnte nichts anhaben.
Foto: djd/Burford the British Style